Förderlinie „Lifescience“ des Bayerischen Verbundsforschungsprogramms (BayVFP)

Spitzenposition in der Medizinbranche ausbauen

Das Verbund-Förderprogramm BayVFP unterstützt Forschungs- und Entwicklungsprojekte in der Förderlinie Lifescience. Die Förderung ist adressiert an industriegeführte vorwettbewerbliche Verbundprojekte, die innovative Entwicklungen aus den Bereichen „Medizintechnik“ sowie „Bio- und Gentechnologie“ zum Gegenstand haben.

Diese Förderlinie unterstützt Verbundprojekte in zwei Zielsetzungen:

Neue Impulse werden insbesondere in Querschnitt-Themen und Berührungspunkten mit Informatik, Chemie und Werkstofftechnik erwartet.

Die fachlich zuständigen Projektträger für die Schwerpunkte sind:

  • Medizintechnik: Bayern Innovativ GmbH, Projektträger Bayern, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg
  • Bio- und Gentechnologie: Forschungszentrum Jülich GmbH, Industrielle Bioökonomie (BIO 4), Wilhelm-Johnen-Straße, 52425 Jülich, Tel.: 02461 61 0.

Die Umsetzung dieses Programms erfolgt über entsprechende Förderaufrufe (Calls), in denen gegebenenfalls thematische Schwerpunkte gesetzt werden. Innerhalb der jeweiligen Förderaufrufe können Projektvorschläge zu den genannten Fristen eingereicht werden. Die Skizzen werden im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens nach definierten Kriterien begutachtet.

Aktuelle Calls werden auf dieser Seite veröffentlicht. Der letzte Call zur Medizintechnik endete am 9. August 2019.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien des Programms.

Team Projektträger Bayern Innovativ

Außerdem erreichen Sie uns unter der Servicenummer* des Förderlotsen beim Projektträger Bayern:

0800-0268724

Wir sind für Sie von Mo. – Do. von 9:00 – 17:00 Uhr und Fr. 9:00 – 15:00 Uhr erreichbar.

Oder melden Sie sich einfach per E-Mail bei uns:
kontakt@projekttraeger-bayern.de

*Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Anrufe aus den Mobilfunknetzen sind möglich.