Förderlinie „Lifescience“ – Medizintechnik

Geltungsdauer: 01.07.2019 – 31.12.2022

Abgabefrist: 29.06.2020

Schwerpunkt der Förderung:

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) beabsichtigt, im Rahmen des Bayerischen Verbundforschungsprogramms (BayVFP) Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Medizintechnik zu fördern.

Die bayerische Medizintechnikbranche ist eine technologieintensive Hightech-Industrie und bedeutender Innovations- und Wachstumsmotor. Schwerpunkt der BayVFP-Förderung sind Schlüsseltechnologien, die Antworten auf die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit bieten können. Insbesondere im Anwendungsgebiet der Medizintechnik kommen solche Schlüsseltechnologien zum Einsatz.

Im Fokus der Förderung stehen industriegeführte Verbundvorhaben, die innovative Entwicklungen aus dem Bereich „Medizintechnik“ zum Gegenstand haben. Die Verbundvorhaben sind als mehrjährige Projekte angelegt, die möglichst weite Teile der Wertschöpfungskette und/oder Technologiekette abdecken. Die Verbünde sollten dabei über das Potential verfügen, das Erforschte auch in die Praxis umsetzen zu können.

Die Verbundvorhaben müssen in enger Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen aus dem Bereich der gewerblichen Wirtschaft bzw. von solchen Unternehmen und Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Bayern, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen und Hochschuleinrichtungen in Bayern, sonstige Antragsteller mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Bayern, die zur erfolgreichen Bearbeitung der im Projekt beschriebenen Aufgaben die fachliche Qualifikation und ausreichend Kapazität zur Durchführung des Vorhabens besitzen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Die Vorlage zur Projektbeschreibungsskizze finden Sie hier.

Weiterführende Dokumente des StMWi finden Sie hier.