Medical Valley Center Erlangen spendet 500 Face Shields

Das Medical Valley Center Erlangen ist ein wichtiger Knotenpunkt im Ökosystem des nationalen Spitzenclusters für Medizintechnik und gleichzeitig ein Ort, an dem junge Start-Ups erfolgreich Technologie-Innovationen vorantreiben können. Nun haben das Center und das Unternehmen CEUS 500 Face Shields produziert und teilweise bereits gespendet, um diejenigen zu unterstützen, die sich für die Eindämmung von COVID-19 engagieren.

 

„Zusammen gegen Corona“ – Im Medical Valley Center Erlangen wird dieses Motto derzeit durch die Kooperation des Centers mit dem Unternehmen CEUS umgesetzt. CEUS ist ein Mieter des Centers und erfolgreiches Spin-Off des Fraunhofer IISB. Normalerweise beschäftigen sich Geschäftsführer Raphael Chacon und sein Team mit Energiespeichern und Leistungselektronik. Als sie die Anfrage des Centers erhielten, sagten sie jedoch sofort zu. „Wir wollten in dieser schwierigen Zeit einen kleinen Beitrag leisten. Gleichzeitig haben wir derzeit, bedingt durch Corona, zwar viele Entwicklungsaufträge, die Produktionskapazitäten sind jedoch nicht ausgeschöpft“, so Chacon. Durch den Auftrag des Centers konnte die Produktionsstätte wieder mehr ausgelastet werden und so schlussendlich auch Kurzarbeit vermieden werden.

 

Während die Materialkosten vom Center übernommen wurden, spendete CEUS die Arbeitszeit sowie das für die Herstellung notwendige Equipment. Genutzt wurde dabei das sogenannte Fuse Deposition Modelling, ein Verfahren aus dem Spektrum des 3D-Druck. Auf diese Weise konnten mit relativ simplen Mitteln sehr hilfreiche Produkte hergestellt werden.

 

Neben dieser und weiterer Hardware-Ausstattung bieten das Medical Valley Center Erlangen und dessen Mieter aber auch Expertise in den Bereichen Künstliche Intelligenz oder Machine Learning. Aktuell werden beispielsweise Robotik- und Assistenzsysteme für Kliniken entwickelt. „Im Idealfall ergänzen sich Hardware und KI und erzeugen so wertvolle Synergieeffekte. Das Medical Valley Center Erlangen bietet genau diese Möglichkeit. Wir sind sehr stolz auf unsere Center-Community, in der nicht nur großes Know-How vorhanden ist, sondern auch jede Menge Innovationsgeist und Tatkraft“, berichtet Geschäftsführer Matthias Hiegl.

 

Nachdem der erste Teil der Spendenaktion abgeschlossen wurde, beginnt nun die zweite Runde. Interessenten, die Face Shields benötigen, können sich direkt an das Medical Valley Center Erlangen wenden.

 

Kontakt:

Sava Savchev

Telefon: +49 9131-91617-46

Mobil: +49 152-32008477

E-Mail: sava.savchev@medical-valley-emn.de