Kompetenzpool Zulassung: Der Weg zur DiGA

    • Do 16. Dez 2021


      • 16:00 – 18:00


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - Do 16. Dez 2021
16:00 - 18:00

Kategorien Keine Kategorien


Am 16. Dezember soll es um die erfolgreiche Zulassung Digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) gehen, wobei unsere Referenten die Herausforderungen auf dem Weg dorthin beleuchten und ihre eigenen Erfahrungen teilen.

Referenten / Diskussionspartner:

  • Matthias Raß | Head of Strategy and Innovation Consulting – Medical Valley Digital Health Application Center GmbH
    „Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) – Anforderungen, Prüfverfahren und Status quo nach einem Jahr DiGA-Verzeichnis“
  • Sebastian Eckl | CEO – ProCarement GmbH
    „Der lange Weg zur DiGA – ProCarements ProHerz-App“
  • Dr. Matthias Müller | CEO – PrehApp GmbH
    „DiGA-Zulassung in Deutschland – Das BfArM als Herausforderung“

Kurzbeschreibung:

Seit dem Inkrafttreten des Digitale-Versorgung-Gesetzes (DVG) am 19. Dezember 2019 können Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) von Leistungserbringern im Gesundheitswesen verordnet und durch die Krankenkassen erstattet werden. Damit eine DiGA erstattungsfähig wird, muss der Herstellerzunächst einen Antrag zur Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis des BfArM stellen. Die Zulassung einer DiGA in Deutschland folgt strengen gesetzlichen Vorgaben, die sich agil ändern. Selbst während des Zulassungsprozesses ergeben sich neue Herausforderungen, die von den Herstellern in kürzester Zeit bewältigt werden müssen.

Den Auftakt der Veranstaltung macht Matthias Raß vom dmac – Medical Valley Digital Health Application Center mit einem Überblick über den Weg zur DiGA-Zulassung, die damit verbundenen Anforderungen und den aktuellen Stand nach einem Jahr DiGA-Verzeichnis des BfArM.

Sebastian Eckl von ProCarement wird über das Projekt seines Startups berichten, die App „ProHerz“ als DiGA zuzulassen – eine App, die Patient:innen mit einer Herzkrankheit mehr Selbstbestimmung und Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung bieten soll. Thematisiert werden die Herausforderungen und Stolpersteine auf dem Weg zur Zulassung sowie die Zukunftsaussichten des Projekts.

Der Zulassungsprozess beim BfArM ist eine Herausforderung für jedes Unternehmen, das eine sog. „App auf Rezept“ vermarkten möchte. Die Zulassung gelingt nur bei optimaler Vorbereitung und dem richtigen Team. Dr. Matthias Müller von PrehApp gibt Einblicke in den Zulassungsprozess der DiGA „companion patella“ aus Sicht eines Herstellers.

Der größte Teil der angesetzten Zeit wird für Fragen und Antworten bzw. Diskussionen freigehalten.

Termin: Donnerstag, 16. Dezember 2021, 16-18 Uhr

Ort: Online-Meeting

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis 14. Dezember 2021 hier an.
Wenn Sie sich nachträglich anmelden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: yvonne.dauer@medical-valley-emn.de
Der Zugangslink wird Ihnen am 15. Dezember zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Treffen wird wieder organisiert/moderiert von Know-How-Transfer e.V. (Wilfried Scherz) in Kooperation mit Medical Valley.

Unsere Premiumpartner

Newsletteranmeldung

Wir informieren Sie mit exklusiven Insights rund um Gesundheitsthemen sowie aktuellen Veranstaltungen.

Medical Valley Standorte

Erlangen

Medical Valley EMN e.V.
c/o Medical Valley Center
Erlangen
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Forchheim

Medical Valley Forchheim GmbH
c/o Medical Valley Center Forchheim
Äußere Nürnberger Straße 62
91301 Forchheim

Bamberg

Medical Valley Center Bamberg
Promenadestraße 6a
96047 Bamberg
c/o Digital Health Application Center GmbH
Promenadenstraße 6a
96047 Bamberg

Amberg-Weiden

c/o Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden Kaiser-Wilhelm-Ring 23 92224 Amberg

© Medical Valley EMN e.V. 2020

Datenschutz   |   Impressum   |   Bildnachweise   |   Design: wünschedesign    |   Technik: rb media

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.