Bundeskabinett beschließt Nationale Demenzstrategie – digiDEM Bayern leistet seinen Beitrag dazu mit digitalen Angeboten

Das Bundeskabinett verabschiedet heute die Nationale Demenzstrategie. In einem gemeinsamen Statement betonten Bundesseniorenministerin Dr. Franziska Giffey, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek: „Deutschland altert und immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Derzeit sind es 1,6 Millionen, 2050 könnte die Zahl bei 2,8 Millionen Menschen liegen. Darauf müssen wir Deutschland vorbereiten, das tun wir mit der Nationalen Demenzstrategie.”

Ziel der Strategie ist es, das Land durch ein breites Bündnis demenzfreundlich zu gestalten. Sie enthält 27 Ziele und insgesamt ca. 160 Maßnahmen, darunter Gesundheitsförderung für pflegende Angehörige, Forschung zu Demenz, mehr Aufmerksamkeit für Demenz und Vor-Ort-Netzwerke.

Das Digitale Demenzregister Bayern, kurz digiDEM Bayern, unterstützt das Ziel einer demenzfreundlichen Gesellschaft bereits mit einer Reihe von Angeboten, die der neuen Strategie der Bundesregierung entsprechen. Das Forschungsprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, des Universitätsklinikums Erlangen und des Medical Valley wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege im Rahmen der Bayerischen Demenzstrategie gefördert. Bayern hat als eines der ersten Länder überhaupt 2013 mit der Bayerischen Demenzstrategie eine politische Handlungsgrundlage geschaffen, um die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz und der pflegenden Angehörigen in ganz Bayern zu verbessern.

digiDEM Bayern ist hier mit verschiedenen, auch digitalen, Angebote aktiv:

So bauen die digiDEM-Forscher zurzeit ein bayernweites „Demenzregister“ auf, um den Verlauf der Erkrankung besser zu verstehen und die Versorgungssituation und mögliche -Lücken zu erfassen. Dazu werden Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in allen sieben Regierungsbezirken befragt. digiDEM Bayern leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Demenz-Forschung, die in der Nationalen Demenzstrategie angeführt wird. Begleitend zur Entwicklung des Demenzregisters unterstützt digiDEM Bayern durch die Kontakte vor Ort (z.B. zu Pflegeeinrichtungen, Beratungsstellen und Ärzten) den Aufbau von regionalen Netzwerken für Versorgungsforschung.

Als weitere Maßnahme der Nationalen Demenzstrategie wird die Gesundheitsförderung für pflegende Angehörige genannt, die als „Deutschlands größter Pflegedienst“ häufig an der Grenze der Belastbarkeit leben. Um sie zu sensibilisieren und zu unterstützen, entwickelt digiDEM Bayern eine Online-Risikoampel für pflegende Angehörige. Sie werden zu verschiedenen Lebensbereichen befragt und erhalten je nach Ergebnis – grün, gelb oder rot – Empfehlungen, um ihre persönliche Situation zu verbessern. Auch für Menschen mit Demenz werden digitale Angebote aufgebaut, zum Beispiel digitale Therapiemöglichkeiten.

Mehr Aufmerksamkeit für Demenz ist eine weitere Forderung der Nationalen Demenzstrategie. Dies unterstützt digiDEM Bayern durch gezielte Wissenschaftskommunikation über die Erkrankung und ihre Folgen. So informiert ein monatlicher Newsletter über aktuelle Erkenntnisse aus der Demenzforschung. Zudem bietet digiDEM Bayern kostenlose Webinare zum Themenfeld Demenz an und vermittelt Neuigkeiten auch via Social Media.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung des Bundesministeriums für  Bildung und Forschung:

Kabinett beschließt Nationale Demenzstrategie (01.07.2020)

https://www.bmbf.de/de/kabinett-beschliesst-nationale-demenzstrategie-11963.html

Webseite: Digitales Demenzregister Bayern

www.digidem-bayern.de

Our Premium Partners

Siemens Healthineers GmbH

Stadt Erlangen

Stadt Forchheim

Stadt Bamberg

Fraunhofer-Institute for Integrated Circuits IIS

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Universitätsklinikum Erlangen

Newsletter Signup

We will inform you with exclusive insights on health topics and current events.

Medical Valley Locations

Erlangen

Medical Valley EMN e.V.
c/o Medical Valley Center
Erlangen
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Forchheim

Medical Valley Forchheim GmbH
c/o Medical Valley Center Forchheim
Äußere Nürnberger Straße 62
91301 Forchheim

Bamberg

Medical Valley Center Bamberg
Promenadestraße 6a
96047 Bamberg
c/o Digital Health Application Center GmbH
Promenadenstraße 6a
96047 Bamberg

Amberg-Weiden

c/o Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
Kaiser-Wilhelm-Ring 23
92224 Amberg

© Medical Valley EMN e.V. 2020

Privacy   |   Imprint   |   Photo Credits   |   Design: wünschedesign   |   Technology: rb media